Aktuelle Speicherförderungen
Österreich

Speicherförderungen in Österreich

Name des Programms:

Energiegemeinschaften 2023

Art der Förderung:

Förderung immaterieller Leistungen

Förderziel/-zweck:

Im Rahmen der aktuellen österreichischen Energiepolitik, soll die Bevölkerung aktiv in die Energiewende mit eingebunden werden. Es werden durch dieses Programm Energiegemeinschaften sowie gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen unterstützt, die einen erhöhten Planungsaufwand aufweisen und durch innovativen Vorbildcharakter als Leuchtturmprojekte umgesetzt werden, um andere Investor:innen zur Nachahmung und zur konkreten Umsetzung anzuregen.

Wer wird gefördert:

Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften zwischen natürlichen Personen, Gemeinden, Rechtsträgern von Behörden (...), juristische Personen, Gebietskörperschaften.

Förderkonditionen, Förderhöhe:

  • Gesamtbudget 5 Mio. Euro (bei Ausschöpfung des Budgets kann das Programm frühzeitig beendet werden)
  • Fördersummen bis zu 50% der Nettokosten
  • maximale Förderung inkl. Bonus 20.000 Euro

Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses vergeben, der nach der Projektendabrechnung ausbezahlt wird.
Spätestens sechs Monate nach Mittelzusage muss die Übermittlung der Endabrechnungsunterlagen erfolgen.

Laufzeit des Programms:

Einreichungen sind laufend ab 02.10.2023 bis 30.09.2024 (12 Uhr) nach Maßgabe der verfügbaren Budgetmittel möglich.

Name des Programms:

Stromspeicher- Anlagen 2023

Art der Förderung:

Einmaliger Investitionszuschuss

Förderziel/-zweck:

Gefördert werden Installationen neuer Speicher oder Erweiterungen von Speichern von bestehenden Anlagen in Kombination mit erneuerbaren Energien

Wer wird gefördert:

Natürliche und juristische Personen , d.h. Privatpersonen und auch Betriebe, Vereine, konfessionelle Einrichtungen, Schulen, etc.

Förderkonditionen, Förderhöhe:

  • Budget 15 Mio. Euro
  • die Förderpauschale beträgt 200 Euro pro Kilowattstunde nutzbarer Speicherkapazität, eine Kombination mit Landes- sowie Gemeindeförderungen ist möglich
  • Förderantrag nur möglich, wenn die Bestellung der Stromspeicheranlage noch nicht erfolgt ist
  • die Systeme müssen im vollen Umfang von einer Fachfirma installiert werden
  • die Mindestgröße des Speichers muss 4 kWh nutzbare Stromspeicherkapazität, sowie 0,5 kWh nutzbare Speicherkapazität pro kW betragen
  • maximale Größe ist unbegrenzt, es werden maximal 50 kWh nutzbare Speicherkapazität gefördert
  • die errichtete Stromspeicheranlage muss mindestens zehn Jahre in ordnungs- und bestimmungsgemäßem Betrieb bleiben
  • pro Standort wird ein Stromspeicher gefördert
  • Antragstellung ab sofort möglich, vorab ist eine Registrierung auf der Seite des Klima- und Energiefonds erforderlich
  • die Installation und Abrechnung der Stromspeicheranlage muss innerhalb von 24 Monaten nach Registrierung erfolgen

Laufzeit des Programms:

Solange Budgetmittel zur Verfügung stehen, bleibt die Förderaktion geöffnet.

Name des Programms:

EAG-Investitionszuschuss Photovoltaik und Stromspeicher

Art der Förderung:

Einmaliger Invesitionszuschuss

Förderziel/-zweck:

Förderung für die Neuerrichtung oder Erweiterung von PV-Anlagen und damit in Zusammenhang gleichzeitig errichtete neue Stromspeicher.

Wer wird gefördert:

Jede natürliche Person.

Förderkonditionen, Förderhöhe:

  • Budget 300 Mio. Euro
  • bei PV-Anlagen wird jedes einzelne kWp, bei Stromspeicher wird jede einzelne kWh, mit einem bestimmten Fördersatz (€/kWp bzw. €/kWh) unterstützt
  • Förderantrag nur möglich, wenn mit der Errichtung der Anlage noch nicht begonnen wurde
  • Antragstellung erfolgt per Ticketziehung in verschiedenen Fördercalls (siehe Leitfaden oder Erklärvideo)
  • 4 Einreichtermine
  • PV- Anlagen bis 1 MWp werden gefördert
  • die Förderfähigkeit eines Speichers ist an den Antrag für die Photovoltaikanlage gebunden
  • innovative PV-Anlagen erhalten einen Bonus
  • Förderungen nach bundes-, landes- und gemeinderechtlichen Bestimmungen können kombiniert werden

Laufzeit des Programms:

Aktuelle Fördercalls beziehen sich auf 2022. Für das Jahr 2023 sind weitere Fördercalls für Photovoltaik und Stromspeicher in Vorbereitung.

Name des Programms:

Großspeicheranlagen

Art der Förderung:

Die Förderung wird in Form eines nicht rückzahlbaren Investitionszuschusses vergeben und nach der Projektendabrechnung ausbezahlt.

Der Invesitionszuschuss ist abhängig von der Art des Fördergegenstandes:

  • Mittlere Stromspeicher mit einer Nettospeicherkapazität von 51 bis 250 kWh
  • Große Stromspeicheranlagen mit einer Nettospeicherkapazität ab 251 kWh
  • Wärmespeicheranlagen

Gefördert werden neu installierte Stromspeicheranlagen sowie die Erweiterung bestehender Anlagen, die zur Speicherung von Strom aus Erzeugungsanlagen auf Basis erneuerbarer Quellen dienen.

Förderziel/-zweck:

Die Förderung soll zu einer Versorgungsoptimierung des Energiesystems beitragen und durch Good-Practice-Beispiele InitiatorInnen zu einer konkreten Umsetzung von netzdienlichen Projekten anregen, um eine Dissemination der mittleren und Großspeicheranlagen im Energieversorgungssystem voranzutreiben.

Wer wird gefördert:

Der Förderungsantrag kann von natürlichen und juristischen Personen oder Personengesellschaften gestellt werden.

  • Unternehmen und Gewerbebetriebe
  • Contracting-Unternehmen
  • Vereine und Konfessionsgemeinschaften
  • Körperschaften öffentlichen Rechts
  • Gebietskörperschaften, sofern ein Betrieb mit marktbestimmter Tätigkeit vorliegt
  • Landwirte – unter bestimmten Voraussetzungen
  • Gemeinden – unter bestimmten Voraussetzungen

Von der Förderung ausgenommen sind Privatpersonen und Projektanteile, die der privaten Nutzung dienen. Projekte, die von anderen Förderungssystemen, beispielsweise der Landwirtschafts- oder der Wohnbauförderung gefördert werden, sind ebenfalls ausgenommen.

Auch nicht-österreichische Unternehmen können gefördert werden. Entscheidend ist, dass die umweltrelevanten Investitionen an Betriebsstandorten in Österreich getätigt werden.

Förderkonditionen, Förderhöhe:

  • Stromspeicheranlagen von 51 kWh bis 250 kWh Nettospeicherkapazität >> Pauschal 150 €/kWh Max. 30%
  • Stromspeicheranlagen ab 251 kWh Nettospeicherkapazität >> Max. 20%
  • Wärmespeicher >> Max. 30%

Der Förderbarwert für große Stromspeicheranlagen und Wärmespeicheranlagen beträgt maximal 4 Mio. Euro.

Laufzeit des Programms:

  • Die Einreichung der Förderansuchen erfolgt elektronisch zwischen 4.12. 2023 und 31.5. 2024, 12:00 Uhr
  • Die Reihung der Projekte erfolgt durch eine Jury anhand von Beurteilungskriterien.
  • Die Anlagen müssen bis spätestens 36 Monate nach Förderungszusage fertiggestellt werden.

Sie möchten mehr Informationen zur Speicherförderung?

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt Kontakt aufnehmen!