Die Netto-Null-Universität - Hybridspeicher als Herz eines großen Microgrids

Monash University ist mit über 70.000 Studierenden die größte Universität Australiens. Mit der 135-Millionen-Dollar-Initiative „Net-Zero“ will die Universität sich ab 2030 vollständig und eigenständig mit erneuerbaren Energien versorgen. Keine kleine Aufgabe, denn täglich müssen über 40.000 Besucher, tausende klimatisierte und beleuchtete Räume, wissenschaftliche Großanlagen sowie Elektro-Fahrzeug-Ladesäulen mit Strom versorgt werden.

Um den Strom aus einer 2 MWp Photovoltaikanlage dafür sinnvoll zu nutzen, installierte die Universität ein neuartiges Speichersystem als Zentrum eines Microgrids. In einer noch nie da gewesenen Form ergänzen sich in dieser Anlage ein 900 kWh Vanadium-Redox-Flow-System und ein Lithium-Ionen-Batteriespeicher von TESVOLT zu einem Hybrid-System.


Steckbrief

Speicher TS HV 70
Kapazität/Leistung 134,4 kWh / 120 kW
System On-Grid
Batteriewechselrichter 2 x SMA Sunny Tripower Storage 60
Gewerbe Bildungseinrichtung
Einsatzzweck Erhöhung Eigenverbrauch
Besonderheiten Kombination verschiedener Batterie-Technologien im Microgrid bei hochkomplexer Lastsituation
Land/Region Melbourne, Australien
Installateur redT energy

Fotos